Watermark - Mark Jenkins - Fotobuch

Watermark

Mark Jenkins

Fotobuch, Seiten: 96, Format: 17,5 x 24,5 cm / 6.75 x 9.5 inch, Umschlag: Hardcover, Druck: Duotone, ISBN 978-3-86787-022-1, February 2009, 24,95 €





Online bestellen bei
Brunos.de alt

Der erste Fotoband des in San Francisco arbeitenden Fotografen Mark Jenkins. Perlendes Wasser auf muskulösen Körpern.

Mark Jenkins zeigt in seinem Fotoband WATERMARKS klassisch schöne Männer, die im Regen, unter der Dusche oder im nassen, durchsichtigen Shirt äußerst begehrenswert aussehen. Jenkins Fokus auf Oberflächen und kleinste Wassertröpfchen macht es noch dazu möglich, den attraktiven Athleten ganz nah zu kommen. Sein Auge für meisterhafte Bildkomposition und plastische Lichtarbeit verleitete Sammler und Kritiker bereits zu Vergleichen mit Robert Mapplethorpe.




Verwandte Produkte

Timeless

David Vance

Fotobuch, 16,95 €
David Vance atemberaubender Fotoband mit Männererotik voller Klasse und Stil. Ein hochwertiger Kunstfotoband für alle Liebhaber klassischer Männerakte mit Bildern muskulöser Männerkörper mit makelloser Schönheit. mehr

Work

Ed Freeman

Fotobuch, 17,95 €
Ed Freemans Männerakte feiern die athletische Schönheit des männlichen Körpers. mehr

Greats - SENSUAL MEN

Jeff Palmer

Fotobuch, 9,95 €
Jeff Palmer fängt die träumerische Sehnsucht seiner Männer mit klassischer Schwarz- Weiß-Fotografie gekonnt ein. mehr

Galerie

Autor

Mark Jenkins

Mark Jenkins

Der in San Francisco lebende Fotograf Mark Jenkins verschmelzt Realität und Illusion zu klassischen Bildern von Schönheit. Er kombiniert traditionelle Fotografie mit modernen digitalen Techniken und schafft so meisterhafte Kompositionen. Jenkins studierte Fotografie, Design und Malerei an der Tyler School of Art in Philadelphia. Seine Inspiration bezieht er aus zahlreichen Quellen, aus seinen ausgedehnten Reisen durch Italien und von den Ideen der Surrealisten wie Giorgio de Chirico und René Magritte. Die Farbigkeit seiner Fotos erinnert an handgezogene Platindrucke. Jenkins Art der Beleuchtung und Drucktechnik erzeugen ein charakteristisches "Glühen" - nicht nur bei seinen Akt-Fotos und Porträts, auch bei Motiven aus Natur und Architektur. Sammler und Kritiker vergleichen die Fotos von Mark Jenkins immer wieder mit denen von Robert Mapplethorpe.